Gran Paradiso
Aostatal | Italien
Aktuelles Wetter
-1°

Höchster Punkt: 4061 m

Aufstiegshöhe: 2200 m
Abstiegshöhe: 2200 m

Saison: Juni – Sept.
Gelände: Gletscher, Alpin und Wald

Gruppengrösse:
4 Teilnehmer

Ausgewählte Hütten:
Ausruhen bei Mehrtagestouren

Internationaler Flughafen:
Aosta AOT

Hochtouren Gran Paradiso

Willkommen im Gran Paradiso Nationalpark, einem der schönsten Orte in den Grajischen Alpen! Hier erleben Sie Natur, Geschichte und Kultur auf einzigartige Weise.
Der Gran Paradiso ist ein Bergsteigerparadies. Er ist der höchste Berg der Grajischen Alpen und bietet eine unvergessliche Aussicht. Er ist seit Jahrhunderten ein Symbol für Freiheit und Abenteuer. Der Berg wurde erstmals 1860 bestiegen und seitdem haben sich viele Bergsteiger daran gewagt, die Spitze zu erklimmen. Für diejenigen, die den Gipfel erreichen, bietet sich ein atemberaubender Blick über die umliegenden Täler und Gipfel. Der Gran Paradiso ist auch für seine Gletscher bekannt, die sich auf der Nord- und Westseite des Berges befinden.

PREISE UND PROGRAMME

Highlights

Häufige Fragen

Mit 360 Pistenkilometern gilt es nicht nur als eines der bestausgebauten Skigebiete, sondern zugleich als steilste Skidestination der Welt. Die Highlights: der Snowpark Zermatt, der Wolli Anfängerpark, gesicherte Freeridepisten, Heliskiing und viele mehr.

Unser Team ist, dank der regelmäßigen Unterstützung und des Austausches mit dem örtlichen Schnee- und Lawinenzentrums, immer auf dem Laufenden über Wettervorhersage, Schneebedingungen und Lawinengefahr.

Der Zustand der Pisten, perfekt präpariert und für alle Könnerstufen ist eine Garantie. Zwischen Zermatt und dem benachbarten italienischen Skigebiet Breuil / Cervinia schlüpfen Sie auf Skiern oder Snowboard in einen Traum. Für alle ist das Szenario rekordverdächtig: Sie können zwischen den weißen Gipfeln der beeindruckendsten Viertausender der Alpen Ski fahren, mit dem Matterhorn in der ersten Reihe. Es versteht sich von selbst, dass es hier auch für Wanderer ein Glücksfall ist!

Mit der Erstbesteigung im Jahr 1865 wurde der “Mythos Matterhorn” geboren und ging schnell rund um die Welt. Seit nun mehr als 150 Jahren zieht der lange als unbezwingbar geltende 4‘000er Bergsteiger und Alpinisten aus aller Welt scheinbar magnetisch an. Respekt, Ehrfurcht, Faszination – all das macht den legendären Gipfel bis heute zum einzigartigen Ausflugsziel für Menschen aus Nah und Fern.

Matte + Horn = Matterhorn. Tatsächlich leitet sich der Name, so wird vermutet, von “Matte” ab, womit das grasbewachse Tal unterhalb der Gornerschlucht gemeint sein soll. Jener Teil, auf dem sich heute das Dorf Zermatt (“zur Matt”) befindet. Und “Horn” – so wird das Matterhorn gerne von der ansässigen Bevölkerung genannt. Die Italiener hingegen kennen es unter dem Namen „Monte Cervino“.

Wir hatten am Tag vor dem Lockdown eine tolle eintägige Skitour mit Daniele. Unsere Gruppe hatte unterschiedliche Fitness- und Leistungsniveaus, aber Daniele hat sich gut um alle gekümmert. Wir kommen nächstes Jahr wieder!

Jackie C. (EN)

Was soll ich sagen, mein Freund und ich hatten eine sehr gute Zeit mit unserem Guide Luigi. Jung, fähig, nett und sehr anpassungsfähig.

Lorenzo D'Amelio (ITA)

Mit ihnen gingen wir zu Capanna Margherita, sehr professionell und effizient. Ich empfehle sie für Ausflüge dieser Art!

Davide Calabresi (ITA)

Fantastische Erfahrung dank der Professionalität von Giulia, die uns geduldig alle Informationen zur Verfügung gestellt hat, die wir für unseren Aufstieg zur Vincent-Pyramide brauchten. Poldo, unser Guide, spielte seine Rolle perfekt und machte unser erstes Erlebnis über 4000 Metern unvergesslich.

Miryam Borsato (ITA)

Wunderschöne Reise zur Vincent-Pyramide, die von Giulia vom Monterosa-Führungsbüro sehr detailliert organisiert wurde.
Nette Gruppe und Glückwunsch an den Guide, Stefano Boy, sehr gut, erfahren, professionell und hilfsbereit.
Definitiv ein Erlebnis, das ich nächsten Sommer wiederholen werde.

Federica Candido (ITA)

Tolle Guides, die nicht nur die Gegend kennen, sondern darüber nachdenken, was Sie wollen, und Ihnen das Beste bieten, was es zu bieten hat.

Nigel Winters (ENG)

Tiefschneefahren wie ich
es selten erlebt habe.

Hans G. (GER)

Ausgezeichnete und lockere Führer. Es ist eine Freude, mit ihnen Zeit in den Bergen zu verbringen.

Luigi Distefano (ITA)

Perfekte Erfahrung und neben dem offensichtlichen Beitrag des Ortes und der hervorragenden klimatischen Situation ein großer Verdienst des Poldo-Führers! tausend Dank

Luigi Tomay (ITA)

Ein wirklich professioneller Betrieb mit super freundlichem Personal und sachkundigen Führern.

Perttu Monthan (ESP)

Fantastisches Wochenende an einem wunderschönen Ort! Poldos Professionalität als Führer machte den Unterschied. Absolut wiederholbare Erfahrung !!

Riccardo Bacialli (ITA)